CNC Datenmanagement für Fertigungsaufträge

 

Das Prozess Modul verarbeitet beim Ausführen der Fertigungsaufträge automatisch die Produktionsdaten. Belade- und Entladelisten werden gerechet, Lagerverfügbarkeit geprüft, Daten ans Voreinstellgerät übermittelt, Programme an Maschinen übertragen und die Archivierung geprüft. So tickt auch Ihre Fertigung in Zukunft wie eine Schweizer Uhr!

 

  -Vorteile

  • Minimale Rüstzeiten bedeuten maximale Kapazitäten
  • Einfach Werkzeugexemplare lokalisieren mit Angaben zu deren Einsatzplan
  • Geregelter Fertigungsablauf nach Plan und Vorgabe

 

  -Features

  • Belade- und Entladelisten für Maschinen
  • Automatische Übermittlung der Sollwertdatei an das Einstellgerät
  • Automatischer Transfer der NC Programme und Werkeugmessdaten an die CNC Maschine

 

Das WinTool Prozess-Modul plant den Bedarf der Komplett-Werkzeuge auf den Maschinen und berechnet Belade- und Entladelisten. Es unterstützt damit einen effizienten Fertigungs-prozess, weil nur zusätzlich benötigte Werkzeuge gerüstet und gemessen werden müssen. Zudem können mehrerer Exemplare verwaltet und nicht benötigte Komplett-Werkzeuge vor-übergehend an unterschiedlichen Plätzen zwischengelagert werden. Dies macht die Tätigikeit in der Fertigung einfacher und transparenter.

 

Jeder Fertigungsauftrag wird als Job eingeplant. Im vorgesehenen Zeitpunkt wird der Werk-zeugbedarf auf Basis der Werkzeugliste und der aktuellen Bestückung der CNC-Maschine berechnet. Die Netto-Rüstliste wird angezeigt und nach Bestätigung durch den Anwender der Ausdruck und die Sollwert-Datei für die Voreinstellung erstellt. Nachdem die Werkzeuge gerüstet und gemessen sind, wird der Job für die Fertigung freigegeben. Nach Abschluss der Bearbeitung werden die nicht mehr benötigten Werkzeuge freigegeben und die nicht mehr benötigten Dateien gelöscht.

 

Die Maschinenbelegung kann im Voraus berechnet werden, damit die Bereitstellung der Werkzeuge rechtzeitig erfolgen kann.

 

Bei der Berechnung des Platzbedarfs wird die Größe der Werkzeuge berücksichtigt. Es können auch gleichzeitig mehrere Exemplare eines Werkzeugs im Umlauf befinden. Für Werkzeuge, die zusammengebaut gelagert werden, können Zwischenlager definiert und auf der Entladeliste ausgegeben werden.

 

Festwerkzeuge werden einmalig mit einem Job beladen und werden ab diesem Zeitpunkt in der Bestückung berücksichtigt.

 

 

 

Fragen Sie nach einer Präsentation um mehr über die Vorteile unserer einfachen und konsistenten Werkzeugverwaltung zu erfahren.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap

Impressum | CimConcept Gmbh - Bahnhofstr. 9 - 89150 Laichingen


Anrufen

E-Mail

Anfahrt